Wahlkampf-Tagebuch

Salopp ausgedrückt ist Wahlkampf „genau mein Ding“. Ich bin gerne auf der Straße, begegne Menschen mit ihren Geschichten, höre, wo in unseren Kiezen der Schuh drückt und diskutiere über Politik und die Zukunft unserer Stadt. Eine Auswahl dieser Ereignisse werde ich bis zum Wahltag am 18. September 2016 dokumentieren.  

Mein Plakat ist da! (20.7.)

Es ist schon ein besonderes Gefühl, wenn man das eigene Gesicht zum ersten Mal auf einem Wahlkampf-Plakat sieht! Mich hat es fast umgehauen! Ich bedanke mich besonders bei Fine und Torsten, die mir beim Transport geholfen haben. Mein besonderer Dank gilt auch Ina Czyborra und ihrem Mann Ulli...

Seiten